Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Anwendungsgebiet

Sämtliche bei SCS International SAGL georderten Aufträge schliessen die ausnahmslose Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SCS International SAGL durch den Kunden ein.

  • Auftragsbestätigung

2.1 Die Auftragsbestätigung erfolgt in schriftlicher Form per Mail, Fax oder andere Postdienste. Der Kunde verpflichtet sich, SCS International SAGL die Ausgangstexte in Maschinenschrift oder gedruckt per Mail, Fax, Post oder in jeder anderen schriftlichen Form mit den zugehörigen Anlagen in den entsprechenden Dateiformaten (Word, PDF, JPG, PowerPoint, Excel, etc.) zu übergeben.
Die Auftragsbestätigung erfolgt gleichzeitig mit der Annahme der Offerte und der Kunde bestätigt damit, den Inhalt der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vollumfänglich zu kennen und diese einzuhalten, wobei diese ein wesentlicher Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kunden und SCS International SAGL sind.

2.2. Unter “Übersetzung” ist ausdrücklich die getreue Wiedergabe eines Textes in der gewünschten Sprache ohne inhaltliche Zusätze oder Änderungen zu verstehen. Die Übersetzungen werden demnach dem Originaltext getreu wörtlich oder sinngemäss ausgeführt.
Der Kunde liefert bei technischen Texten zusätzliche Referenz-Dokumente und/oder Bilder oder Zeichnungen zum besseren Verständnis und zur Veranschaulichung. In den Übersetzungen werden technische Standardausdrücke verwendet, wie sie in gängigen technischen Wörterbüchern verwendet werden.
Wünscht der Kunde die Verwendung einer von ihm gestellten Terminologie, muss diese vor Auftragserteilung innert der von SCS International SAGL gesetzten Frist zur Verfügung gestellt werden.

  • Mitwirken des Kunden

3.1 Der Kunde gibt seine Sonderwünsche bezüglich des Auftrags im Voraus bekannt. SCS International SAGL kann den Sonderwünschen des Kunden bei Auftragserteilung ganz oder teilweise entsprechen.

3.2 Der Kunde liefert die zur Auftragserfüllung und zum besseren Textverständnis nützlichen Informationen und Dokumente in seinem Besitz (z.B. Vergleichstexte, eigene Terminologie und Akronyme, Glossare, Tabellen, Abbildungen, Graphiken, etc.).

  • Lieferbedingungen

4.1 Die von SCS International SAGL in der Offerte und in der Auftragsbestätigung angegebenen Lieferfristen sind als Richtwerte zu betrachten. Bei Auftragserteilung wird das entsprechende Lieferdatum bekanntgegeben.
Bei Verständnisproblemen mit dem zu übersetzenden Text wird die Lieferfrist um die Dauer der notwendigen Recherchearbeiten verlängert.
Verlangt der Kunde nachträgliche Textänderungen, wird die Lieferfrist entsprechend verlängert.

4.2 Alle Texte werden dem Kunden per E-Mail übermittelt. Andere Zustellformen bedürfen einer vorgängigen, schriftlichen Vereinbarung. Die Zustellgebühren gehen zulasten des Kunden.
SCS International SAGL übernimmt keine Verantwortung für allfällige Verspätungen durch Störungen im Übermittlungsnetz (Mail und Fax) oder der Postdienste.

  • Rechnungsreglement

Die Preise verstehen sich ohne MwSt.
Die Rechnungsadresse wird bei der Auftragsbestätigung mitgeteilt.
Die Rechnungsstellung an Dritte ist ohne schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien nicht möglich. Die Rechnungen der SCS International SAGL verstehen sich rein netto, ohne Abzüge und sind bei Erhalt zahlbar. SCS International SAGL behält sich das Recht vor, zu Auftragsbeginn oder zur Weiterführung des Auftrags Akontozahlungen zu verlangen oder den Auftrag im Fall von Zahlungsverzug einzustellen.

  • Beschwerden

Allfällige Beschwerden bezüglich Qualität oder Lieferung der georderten Aufträge werden behandelt, sofern sie innert 5 Arbeitstagen nach Erhalt der Lieferung direkt bei SCS International SAGL eingereicht wurden. Der Beschwerde sind die Originaldokumente und die beanstandete Übersetzung mit Angaben zu den schlecht oder falsch übersetzten Passagen beizulegen. Nach Ablauf der gesetzten Frist können keine Beschwerden berücksichtigt werden und der Text gilt als akzeptiert.
Im Fall berechtigter Reklamationen im Rahmen der obigen Bedingungen, wird SCS International SAGL die notwendigen Korrekturen so schnell wie möglich vornehmen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den geschuldeten Gesamtpreis.
Sollte der Kunde – aus welchem Grund auch immer – auf eine Korrektur verzichten, sind weder Preisreduktionen noch Nichtbezahlung der geschuldeten Rechnung erlaubt.
SCS International SAGL kann keinesfalls für Beanstandungen bezüglich stilistischer Nuancen – besonders im Reklame- und Werbebereich – verantwortlich gemacht werden.
Im Sinne der gesetzlichen Haftung bei grobem Verschulden oder betrügerischen Absichten lehnt SCS International SAGL – deren Haftung sich auf den Rechnungsbetrag beschränkt – jede weiter gehende Haftung ab.

  • Diskretion

SCS International SAGL garantiert volle Vertraulichkeit in Bezug auf alle sowohl in schriftlicher als auch mündlicher Form vom Kunden eingereichten Dokumente und Informationen und garantiert, diese ausschliesslich zur Erfüllung des Übersetzungsauftrages zu benutzen. Auf Wunsch des Kunden kann eine Vertraulichkeitsvereinbarung abgeschlossen werden.
Sofern der Kunde nicht ausdrücklich eine andere als die ordentliche Standard-Zustellung verlangt, erfolgt die Übermittlung der Texte und der Beilagen (im Format Word, Excel, Power Point und/oder PDF) durch SCS International SAGL per E-Mail. Allerdings kann SCS International SAGL für Übermittlungen per E-Mail keine 100% Vertraulichkeit garantieren, da für die Datenübermittlung keine absolute Gewähr bezüglich des Zugriffs durch Dritte besteht.
SCS International SAGL gewährt mittels neuester Antiviren- und Schutzprogramme höchstmögliche Sicherheit. Nichtsdestotrotz kann gegen Viren und Schutzprogramme kein 100%iger Schutz garantiert werden. Der Kunde wird über bestehende Restrisiken informiert, sobald SCS International SAGL Kenntnis davon erhält.

  • Vorzeitige Auflösung des Vertrages

Der Kunde kann – gemäss schweizerischer Gesetzgebung – den Vertrag vorzeitig auflösen.
Die Kündigung des Vertrages muss in schriftlicher Form erfolgen; der Kunde schuldet jedoch sämtliche bis zur Vertragsauflösung aufgelaufenen Beträge.

  • Haftung

SCS International SAGL lehnt jegliche Haftung für allfällige Schäden, die dem Kunden oder Dritten durch Mängel in der Vertragserfüllung entstehen könnten, ab.
Die Übersetzungen sind zur ausschliesslichen Verwendung durch den Kunden bestimmt, und jegliche Wiedergabe oder Nutzung zu geschäftlichen, propagandistischen oder anderen Zwecken, erfolgt auf dessen Verantwortung ohne jegliche Haftung seitens SCS International SAGL.

  • Anwendbares Recht

Sämtliche Beziehungen zwischen SCS International SAGL und dem Kunden unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht, und allfällige Rechtsstreitigkeiten zwischen den Parteien fallen in den exklusiven Kompetenzbereich der für den Sitz von SCS International SAGL Balerna zuständigen, ordentlichen Gerichte.